Richard Wagner

Neu: Seit Sommer 2014 sind auch Stadtspaziergänge durch Zürichs Musikgeschichte im Angebot.

 

Der deutsche Komponist Richard Wagner (1813-1883) kam 1849 als politischer Flüchtling nach Zürich. Die neun Jahre, die er in der Limmatstadt verbrachte, gehören zu den produktivsten seines Lebens. So machte Wagner als Dirigent Furore und veranstaltete in Zürich die ersten Wagner-Festspiele überhaupt. Darüber hinaus verfasste er zahlreiche Schriften und arbeitete intensiv am Ring des Nibelungen, an den „Wesendonck-Liedern“ sowie an Tristan und Isolde.

 

Die meisten von Wagners Wohn- und Wirkungsstätten sind noch erhalten und bequem zu Fuss zu erreichen. Lernen Sie auf einem Spaziergang durch die Stadt die historischen Schauplätze kennen und erfahren Sie dabei mehr über Wagners Zürcher Zeit.